Ludgeri von hinten Frühling

Weihnachtspyramide

Pressemitteilung 06. Dezember 2020

Liebe Gemeindemitglieder und Gäste,

am 1. Adventssonntag war es zu sehen: unsere schöne Weihnachtspyramide erstrahlt nicht vor dem Gemeindehaus, wie wir es kennen und wie es uns seit vielen Jahren erfreut.

Leider ist auch das eine Folge der momentanen Pandemie. Sie erlaubt uns aktuell nicht, zusammenzukommen und solche Aufbauten zu leisten. Nicht zu vergessen, dass es sich um eine freiwillige Leistung vieler ehrenamtlicher, in dem Fall aus dem Männerkreis, Helfer handelt. Die Situation führt uns aber vor Augen, wie wertvoll die Arbeit unserer, auch auf vielen anderen Gebieten der Gemeinde aktiven, freiwilligen Unterstützer ist.

Darum an der Stelle einmal ein ausdrückliches Dankeschön, auch stellvertretend für viele andere, an den Männerkreis, der über viele Jahre dafür sorgt, dass die Pyramide ein vertrautes Bild in unserer Gemeinde während der Advents- und Weihnachtszeit bietet.

Wenn dies in diesem Jahr nicht so sein kann, so freuen wir uns umso mehr auf das kommende Jahr und hoffen eindringlich, dass die Pandemie dann soweit bewältigt werden kann, dass wir zu einem halbwegs normalen und vertrauten Ablauf zurückkehren können.

Corona ist auch verantwortlich, dass in diesem Jahr kein Weihnachtsbaum unmittelbar vor unserer Kirche stehen kann.

Erfreuen Sie sich aber an dem, was stattdessen unseren Kirchencampus während der Advents- und Weihnachtszeit schmückt:

Es steht ein sehr großer Weihnachtsbaum neben dem Brunnen, das gesamte Areal soll während der besinnlichen Zeit auf verschiedene Weise illuminiert werden. Sei es der Brunnen, die Bäume, die Hecken, der Senkgarten oder die Rabatten vor dem Gemeindehaus. Alles soll zwischendurch auch mal beleuchtet sein.

Besondere Aufmerksamkeit verdient unsere Taufkapelle. Sie bietet in der Vor- und Weihnachtszeit immer wieder neue Bilder aus der Weihnachtsgeschichte. Viele engagierte Mitstreiter haben sich dazu Gedanken gemacht und verschiedene Bilder ausgesucht und ausgearbeitet. Das Ergebnis können Sie über die kommenden Wochen liebevoll in Szene gesetzt dort betrachten.

Gerade in dieser besinnlichen Zeit wird deutlich, was wir wegen Corona an vertrauten Dingen schmerzlich vermissen müssen – mir persönlich ist besonders das liebgewonnene Krippenspiel vor Augen. Darum können wir sehr dankbar sein, dass um Angelika Behling herum viele ehrenamtliche Personen große Anstrengungen unternehmen, uns die Advents- und Weihnachtstage auch unter den Beschränkungen der Pandemie so besinnlich wie möglich zu gestalten. Dank Ihrer Arbeit kommt beim Spaziergang rund um den Kirchencampus hoffentlich für jeden Weihnachtsstimmung auf.

In diesem Sinne wünscht der Kirchenvorstand eine schöne Zeit.

Markus Auffermann, Pastor

Peter Kassel, Vorsitzender

Luca Bebeniß, stellv. Vorsitzender