Ludgeri von hinten Frühling

Erneuerung der Altarvitrine

Pressemitteilung 30. Oktober 2021

Taufkapelle Ludgeri

Im Rahmen der Gewährleistung wurde die Glasvitrine für den Marienkrönungsaltar vom 30.08.- 3.09.2021 durch die Firma Glasbau Hahn ausgetauscht.

Die Erneuerung wurde aufgrund von Beanstandungen des Landesmuseums, der Restaurateurin, des Architekten und der Gemeinde notwendig. Durch Blasenbildungen in der Glasverklebung bestand die Gefahr, dass die Vitrine undicht wird und die konstante Luftfeuchtigkeit (55%) nicht gehalten werden kann.

Am Montag wurde die Vitrine durch Firma Hahn geöffnet. Die vier losen Skulpturen wurden von der Restaurateurin (Fr. Berg) entnommen und luftdicht verpackt.
Danach erfolgte das Herausheben des Klappaltars und das ebenfalls luftdichte verpacken durch Mitarbeiter des Landesmuseums.

Am Nachmittag hat Firma Hahn die Scheibenverklebung gelöst und die Scheiben aus der Halterung herausgetrennt.

Am Dienstag wurden die neuen Scheiben eingesetzt und verklebt.

Mittwoch und Donnerstag wurden weitere Dichtungsnähte verklebt, die aushärten mussten und es wurde ein neues Klimagerät installiert.

Am Donnerstag wurde noch ein defektes Klappscharnier durch Fr. Herpers (Landesmuseum) mit Holzdübeln und Hilfe von H. Maiwald repariert.

Am Freitag nun der große Tag:

Der Altar konnte an seinen angestammten Platz zurück!!!

Altar und Skulpturen wurden ausgepackt.

Der Altar wurde durch viele starke Arme in die Vitrine gehoben.

Danach wurden die Einzelskulpturen wieder eingesetzt und die Vitrine geschlossen.

Die Abnahme der Vitrine erfolgte ohne Beanstandungen.

Die gesamte Maßnahme war nur durch viele freiwillige Helfer und die finanzielle Unterstützung durch H. Hansmann möglich.

Beteiligte:

Landesmuseum: Fr. Herpers, Fr. Ratuschny, H. Wilhelm.

Restaurateurin :  Fr. Berg

Glasbau Hahn  :  2 Mitarbeiter

Verpackungsfa.:  2 Mitarbeiter

Gemeinde :         G.Schaebs, H.H Maiwald, H.-G Maiwald, D.Thomsen.